Starting Page > Departments >  Department of Theoretical Linguistics > Humboldt Partnership MTA-Bielefeld ― Research Group 'Grammar and Pragmatics'

 

 

Humboldt Partnership MTA-Bielefeld ― Research Group 'Grammar and Pragmatics'

 

 

Research Project: Grammar and Pragmatics: Sentence Types and their Combinatorics between Logic and Prosody ('Grammatik und Pragmatik: Satztypen und ihre Verknüpfungen zwischen Logik und Prosodie')  

Dates: 1 October 2014 - 30 September 2017

 

Participants

Research Institute for Linguistics, HAS

Gyuris Beáta (co-leader)

Gärtner Hans-Martin

Mády Katalin

Szalontai Ádám

Universität Bielefeld

Marcus Kracht (leader)

Udo-Michael Klein

Jens Michaelis

Stavros Skopeteas

Petra S. Wagner

Andreas Windmann

 

Summary of the project (in German):

Zu den Desiderata der Erforschung von Satztypen (vgl. Meibauer, Steinbach and Altmann 2013 zur aktuellen Diskussion) gehören die Fortentwicklung semantico-pragmatischer Theorien des Satzmodus bzw. der Illokution, eine allgemeine Theorie der Satztypverknüpfung bzw. -einbettung, die Fortentwicklung einer solideren typologischen Vergleichsbasis (ausgehend von König and Siemund 2007; Sadock and Zwicky 1985), sowie ein besseres Verständnis der Rolle prosodischer Parameter in der Markierung von Satztypen bzw. im Ausführen von Sprechhandlungen. Die Bielefeld-Budapester-Institutspartnerschaft soll in diesen Bereichen ausgewählte Studien unternehmen. Gegliedert sind die Einzelvorhaben in einen semantico-pragmatischen Bereich (A), einen syntaktico-typologischen Bereich (B) und einen Bereich (C) zur Untersuchung der Prosodie. Zu den zentralen Untersuchungsgegenständen gehören Disjunktion und Illokutionslogik (A), Interrogativsatzeinbettung und die Interrogativ-Exklamativunterscheidung (B), sowie prosodische Prominenz und Phrasierung (C).  

 

Public events organized by the project:

 

Last modified: 03.10.2014

 

 Back